+49 (0)30 32 70 39 71
info [at] wittkopp-strategie.de

Personalabbau und Restrukturierung: Vertrauensbasiert, beteiligungsorientiert, lösungsfokussiert

Das Changeprojekt, welches die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt in Berlin 2012/2013 durchgeführt hat, wird am 21.11.16 auf dem SySt®-Business-Kongress „Ethische Ökonomie“ in München vorgestellt.

"Wie gelingt es, beteiligungsorientiert in einer Senatsverwaltung mit über 2.000 Mitarbeitenden ein Konzept zum Abbau von 15% der Stellen zu entwickeln und gleichzeitig Freiraum für neue Aufgaben zu schaffen? Nicht leicht - aber es geht." Wie, darüber berichten Regula Lüscher, die Senatsbaudirektorin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, und die SySt®-Beraterin, Elisabeth Ferrari, die dieses Projekt konzipiert und durchgeführt hat.

Schifra M. Wittkopp war eine der systemischen Organisationsberaterinnen in diesem Projekt und hat in dieser Zeit fünf Abteilungen begleitet. Einer der wichtigen Leitgedanken war es, dass jede Abteilung Beratung in Anspruch nehmen konnte, und dass die Beraterinnen und Berater der Abteilungen andere waren als die der Hausleitung.

Im Rahmen der Workshops "SySt® in Unternehmen - Führungskräfte berichten von ihren Projekt-Erfahrungen" stellen Regula Lüscher und Elisabeth Ferrari, das zugrundeliegende Change-Konzept vor. Sie sprechen über die Bedeutung des unterschiedsbasierten Arbeitens und wie es gelungen ist, 2.000 Mitarbeitende in kurzer Zeit an dem Prozess zu beteiligen.

Kongress-Booklet "Ethische Ökonomie" zum Download

sowie

Anmeldungen beim SySt®-Institut in München

Kommentare

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.